Samstag, 7. Oktober 2017

Eichenzell ist einen Business-Blick wert

In Eichenzell gibt es viel Interessantes und Kulturelles zu entdecken. Heute bin ich wieder mal den Radweg gelaufen in Richtung des Rhönhofs, den der ein oder andere vielleicht schon kennen lernen konnte. Die zentrale Lage am Fuldaer Dreieck wo die Autobahnen A66 und A7 sich treffen bietet eine gute Gelegenheit für eine Rast.

Der Rhönhof ist auch "das Eingangstor" zum Industriepark Rhön. Die innovative Idee von Entscheidern aus dem Ort Welkers, der ein Ortsteil der Gemeinde Eichenzell ist, war schon in den 1970er Jahren sehr zukunftsorientiert und absolut genial aus heutiger Sicht. So  wurde aus einem Kartoffelacker ein Vorzeigeprojekt für einen Industriepark der heute weiter Potenzial bietet.

Er ist zentral in der Mitte Deutschlands, hat einen Bahngleils-Anschluss und hat auch ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem gemeindeeigenen Glasfasernetz als Gateway zum World Wide Web.

Super schnell und kurze Wege offline auf die Autobahn und online in das Internet. Wo findet man Vergleichbares?

Wer einen kleinen Einblick in die neuen Entwicklungsmöglichkeiten haben möchte, kann auf der Gemeinde Eichenzell Internetseite einen ersten Eindruck gewinnen.

Mehr Informationen? Hier klicken für "neue Flächen im Industriepark Rhön in Eichenzell" für zukunftsorientierten Entscheider.