Sonntag, 30. März 2008

Sex sells - Höhepunkte mit Reifen aus Fulda Teil 2

Gestern habe ich in der Fulda Aktuell von kleinen Filmen über Reifen aus Fulda bei YouTube gelesen. Der Artikel ist auch hier online zu finden.

Hat die Redaktion die Filme selber gefunden? Oder sind vielleicht stille Leser aus den Reihen der Fulda Aktuell Redaktion hier in meinem Blog unterwegs und haben sich von meinen Eintrag "Sex sells - Höhepunkte mit Reifen aus Fulda" vom 17. März für eine weitere Suche inspirieren lassen ;-)

Bei Google habe ich gerade gesehen, dass ich mit dem Eintrag und den Schlagwörtern "Sex Fulda" aktuell mit der Nummer 9 auf der ersten Ergebnisseite zu finden bin.

Auf jeden Fall fand ich es nett zu Lesen, dass sie bei Fulda Reifen nachgefragt haben für welches Land die Spots produziert wurden. Das hatte ich bei meinem ersten Finden nicht ganz rausgefunden. Ich hatte auf ein Land im englischsprachigen Raum getippt. Aber sie sind für die Türkei und wurden auch von Fulda Reigen Türkei produziert. Danke fürs Nachfragen :-)

Ich habe die Fulda Aktuell Seite nun auch rechts unter "Medien der Region" aufgenommen.

Donnerstag, 27. März 2008

Poppenhausen bei ebay

Tobias (tf) von der Fuldaer Zeitung schreibt heute seinem Artikel "Poppenhausener Ortsschild wird bei Ebay versteigert" über ein Verkaufsangebot bei ebay.

Ein Ortsschild von Poppenhausen wird aktuell im Marktplatz angepriesen.
Superlustiges Verkehrsschild könnt Ihr hier haben, POPPENHAUSEN (Landkreis Fulda) und TRÄNKHOF wenn man POPPENHAUSEN verläßt. Supernette Anspielung!
Ob das Schild gestohlen oder rechtmäßig irgendwie in die Hände des aktuellen Verkäufers gekommen ist, konnte auch Poppenhausens Bürgermeister Manfred Helfrich (CDU) auf Nachfrage der Fuldaer Zeitung nicht klären. Die Rhöngemeinde hatte in den vergangenen Jahren die Schilder von Poppenhausen ohne den Hinweis auf die Wasserkuppe ausgetauscht und somit ist es möglich, das es vor der Verschrottung gerettet wurde.

"Unser Poppenhausen" wirbt für sich mit dem höchsten Berg Hessens, was auch der Internetauftritt unter http://www.poppenhausen-wasserkuppe.de zeigt.

Im fränkischen gibt es noch einen anderen Ort, der auch den Namen "Poppenhausen" trägt.
Vielleicht ist dieser dem ein oder anderen durch das dort produzierte Bier oder die auch überregional bekannte „Poppenhäuser Bierwoche", die immer um Christi Himmelfahrt herum stattfindet, bekannt. Die Franken sind im Internet ohne die Wasserkuppe unter http://www.poppenhausen.de erreichbar.

Ob nun in Zukunft auch ein Ortsschild aus Franken bei ebay eingestellt wird und ob das vielleicht sogar einen höheren Preis am Marktplatz bringt, wird die Zukunft zeigen.

Mich würde interessieren, wie Tobias gerade auf das Angebot gestossen ist. Hat er bewusst gesucht? Hat er für das Angebot einen Hinweis bekommen?

Werden vielleicht Angebote aus der Rhön von der ebay Community besonders bemerkt? Einen speziellen Club innerhalb der Community gibt es bereits wie ich gesehen habe.

"Die Rhöner ebay-Gemeinde" ist auf dem Marktplatz aktiv.
Möglicherweiße sind die Mitglieder des Clubs schon auf das Schild von Poppenhausen aus der Rhön aufmerksam geworden und der ein oder andere bietet schon dabei mit.

Samstag, 22. März 2008

Nette Geste für jungen Papa

Heute morgen habe ich erfahren, dass unsere Getränkeverkäuferin wieder Oma geworden ist.

Beim Bezahlen der Getränke hat sie von einer netten Geste erzählt, die dem frisch gebackenen Papa auf dem Weg ins Klinikum Fulda passiert ist.

Nachdem er informiert worden war, dass die Geburt losgeht ist er auf schnellstem Wege ins Klinikum geeilt. Dort waren auf dem oberen Parkplatz alle Plätze belegt, was ja tagsüber wirklich oft der Fall ist.

Er war total aufgelöst und bestimmt auch emotional ergriffen so dass er rief: "Ein Notfall.."

Ein älterer Mann, der kurz zuvor in eine Parklücke hineingefahren war und bereits auch ein Parkticket aus dem Automaten gezogen hatte, hat die Situation beobachtet. Vielleicht hat man dem jungen Mann seine Aufgelöstheit angesehen.

Ohne weiteres Hinterfragen, hat der ätere Herr sein Auto aus dem Parkplatz herausgefahren, den Jungpapa parken lassen und ihm auch noch sein gerade geholtes Parkticket gegeben.

Das wäre was für die "Flora" in der Fuldaer Zeitung hat meine Getränkehändlerin so vor sich hingesagt. Ich denke das man diese nette Geste absolut mal erwähnen kann, auch wenn die Fuldaer Zeitung vielleicht davon nicht informiert wird. Vielleicht liest ja der ein oder andere bei der Fuldaer Zeitung das hier und leitet die Information an Flora oder Florian weiter ;-)

Denn das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich, dass jemand so einfach und unproblematisch jemandem hilft.

Dem älteren Herrn, der seinen Parkplatz so selbstlos weitergegeben hat, einen herzlichen Dank von der Oma und der jungen Familie :)

Freitag, 21. März 2008

realbeatz.de neu in der Blogroll Fulda

realbeatz ist ein Blog in dem Musik das große Thema ist. Oliver Baumgart schreibt in seinem Blog
realbeatz
your intellectual music room
über verschiedene Informationen aus den Musik-Genres von Rock über Hip-Hop bis zu Funk/Soul, webtipps und mp3s.

In seinem Menü kann man unter Text seinen Blog lesen, unter Ton bietet er Verlinkungen zu kostenlosen MP3-Tracks aus dem Netz an und unter Links sind Hinweise auf verschiedene andere Musikblogs oder auch einige Links zur lokalen Musik-Szene zu finden.

Unter Party pflegt er Partyhinweise von "DJ Pure"-Gigs und "Dynamic Super Soul"-Partys. Der letzte Eintrag dort ist aber vom August 2007.

Wer sich für verschiedene Themen aus dem Bereich Musik interessiert oder neugierig ist wer aus der lokalen Musikszene in seinen Verlinkungen auftaucht, sollte auf jeden Fall im Blog mal vorbeischauen.

Nachtrag:
"Dynamic Super Soul"-Party Termine gibt es hier: http://www.myspace.com/dynamicsupersoul

Danke für den Hinweis :)

Donnerstag, 20. März 2008

Kiwikind neu in der Blogroll Fulda

Heute habe ich eine kleine Mail von Kiwikind bekommen. Christina kommt ordentlich in der Welt herum. Sie schreibt unter http://kiwikind.blogspot.com ihr Weblog
Kiwikind
Erfahrungsberichte eines Fuldaer Landeis zur aktuellen Situation im Auenland! Jetzt neu: auch in Südamerika unterwegs! Coming soon oder auch brandaktuell: Kiwikind und der ganze Rest der Welt!
Das erste Mal ist mir ihr Blog aufgefallen, als sie in Neuseeland war. Danach habe ich gelesen, wie sie in Südamerika unterwegs gewesen ist und nun ist sie Flugbegleiterin bei der Lufthansa geworden und bringt in ihrem Blog interessante Bilder und kleine Informationen über die Orte die Ziel ihres Arbeitsplatzes über den Wolken sind.

In den letzten Einträgen kann man sich Bilder aus Washington D.C. und Singapore anschauen. Heute hat Sie sich mit einem Ostergruß verabschiedet, denn ihr Ziel über die Feiertage wird Peking sein. Vielleicht können wir schon in der nächsten Woche interessante Bilder aus der chinesischen Hauptstadt sehen.

Für Fulda in Wiesbaden II - Dr. Walter Arnold wieder Staatssekretaer im Finanzministerium

In den letzten Tagen hat sich eine Veränderung ergeben bezüglich der Vertreter, die für unsere Region in der Landeshauptstadt sind. Ich hatte ja hier schon vor einiger Zeit einen kleinen Überblick gegeben.

Dr. Walter Arnold hat auf sein Landtagsmandat verzichtet. Er wird ab 01. April 2008 wieder das Amt eines Staatssekretärs im Finanzministerium übernehmen. Den Wahlkreis 14 (Fulda I) wird wie bisher Margarete Ziegler-Raschdorf vertreten, die für ihn in den Landtag nachrückt.

Wie ich persönlich von Ihm gehört habe, war es eine sehr schwere Entscheidung, die er zu Treffen hatte. Die Bitte wieder in die hessische Regierung zu kommen und wieder Verantwortung im Finanzministerium zu tragen wurde von Finanzminster Weimar an ihn herangetragen.

Die Situation, die sich aktuell in Wiesbaden darstellt und den "Eiertanz", den Andrea Ypsilanti und die hessische SPD in den vergangen Wochen vollzogen haben, war meiner Meinung nach bestimmt auch ein Grund warum Walter Arnold sich dazu entschlossen hat.

Es ist sein Pflichtgefühl, dass ihn in die geschäftsführende Regierung von Hessen zurückgeführt hat. Gerade in der aktuellen hessischen Situation ist es wichtig ein handlungsfähiges Finanzministerium mit einer guten Arbeitsverteilung auf mehreren Schultern zu haben.

Manch anderer hätte sich vielleicht auf das sichere Mandat im Landtag verlassen und alles von einem sicheren Parlamentsplatz angeschaut. Walter Arnold hat sich nicht für den einfachen, leichten Weg entschieden.

Wenn A.Ypsilanti erneut ihr Fähnchen im Wind drehen sollte und sich doch von SPD, Grünen und Linken im Parlament wählen lässt, dann sieht die persönliche Situation für Walter Arnold wieder anders aus. Es bedeutet für ihn persönlich auch ein gewisses Risiko für seine Zukunft.

Walter Arnold gilt für diese Entscheidung, den persönlichen Weg mit der Sicherheit eines MdLs gegen einen schon etwas unsicheren Job als Staatssekretär im Finanzministerium zu tauschen definitiv Respekt.
Er hat das Wohl des Landes Hessen und auch das Wohl der Region Fulda in der aktuellen Situation höher eingestuft und die Entscheidung entsprechend getroffen.

Schnee im Fuldaer Land

Die letzte Nacht sind die Temperaturen richtig nach unten gegangen. Kurz vor dem Frühlingsanfang kommt noch einmal Schnee in die Region zurück.


So war das Bild heute morgen bei uns in Eichenzell. Zum aktuellen Zeitpunkt ist der Schnee schon teilweise wieder verschwunden. Auch in Fulda ist nicht mehr viel davon zu sehen, wie ich gerade auf der ÜWAG Webcam gesehen habe.

Bei den Bildern, die man sich auf der Webcam auf der Wasserkuppe anschauen kann, sieht man aber das oben in der Rhön noch entsprechend die weiße Pracht vorhanden ist.

Verschiedene Eindrücke von vielen Webcams aus der Rhön kann man sich bei den Rhöncams der Rhönline holen. Die Rhönline ist eine Rhöner-Informationsseite die von der Rhönline Media GbR betrieben wird.

Mittwoch, 19. März 2008

Fahrradbasar in Fulda

Am vergangenen Wochenende hat nun schon zum achten Mal der große Fuldaer Fahrradbasar stattgefunden. Seit dem Jahr 2002 findet der Termin regelmäßig an einem Samstag in der Zeit vor Ostern auf dem Gelände der Hochschule Fulda.

Die Arbeiterwohlfahrt Fulda hat wie in den vergangen Jahren den Basar erneut ausgerichtet. Hierbei hat sich besonders - das zu ihr gehörende Projekt - "Lohn und Brot" hervorgetan.
Lohn und Brot ist ein Projekt um Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die den Übergang von der Schule in das Arbeitsleben nicht erfolgreich abgeschlossen haben, eine mögliche weitere Qualifizierung zu bieten. Es soll Ihnen eine Möglichkeit bieten sich für den ersten Arbeitsmarkt zu qualifizieren und möglichst auch in diesen zu integrieren.

Ich war nicht unter den ersten Basar-Besuchern an diesem Wochenende. Zusammen mit der Familie bin ich eigentlich dort gewesen um die eigene Neugierde zu befriedigen. Schon oft habe ich über die Möglichkeit dort ein Fahrrad zu kaufen gehört oder im nach hinein davon gelesen. In den bisherigen Jahren war ich aber nicht dort.

Das habe ich nun am Samstag morgen nachgeholt. Nachdem kleinen Eintrittspreis von einem Euro pro Erwachsenen, waren wir auch schon mitten drin im Geschehen. Die Schlange von Glücklichen die ihr Fahrrad bereits aus in dem großen Angebot gefunden hatten ging von der Kasse quer durch die Halle bis zur Tür, die in den Außenbereich geführt hat. Nach einiger Zeit war man überall am Gelände an den Angeboten, die vom Fahrrad bis hin zu Kinderspielzeug gegangen sind, vorbei gekommen.

Einzig der ein oder andere leere Platz hat darauf hingedeutet das ich auch viele Angebote nicht mehr gesehen habe. Wer wirklich aus allen Fahrrädern die an dem Tag angeboten worden sind eine Auswahl treffen möchte, muss schon sehr früh - am Besten direkt bei der Eröffnung - seine Vorauswahl treffen. Das hat mir ein Bekannter, der auch früher da mit geholfen hat erzählt.

Die Preise - die ich gesehen habe - bewegten sich zwischen 20 EURO für sehr einfache Fahrräder bis hin zu über 300 EURO für wirkliche Exoten bewegt.

Zuletzt sind wir dann doch noch an einem interessanten Fahrrad hängen geblieben, dass wir dann auch mit nach Hause genommen haben.

Der Fahrrad Basar von Fulda ist ein guter Ort um aus einem sehr großen Angebot das ein oder andere Schnäppchen für einen Start mit einem "neuen" Fahrrad ins Frühjahr zu machen.

Welcome Home mit DJ Angie und Boris im Kreuz in Fulda

Gestern bin ich vom Bahnhof kommend an der Richthalle vorbeigelaufen. Dabei ist mir das Plakat, dass auf dem Bild zu sehen ist, aufgefallen.

"Den einen kennste doch", ging es mir durch den Kopf. Sofort habe ich das einmal bildlich festgehalten. Schon gestern war für mich klar, dass ich jetzt mit diesem Eintrag hier ein wenig Werbung für meinen Mitpendler Boris machen muss.

Wer also am Ostersonntag noch nichts vor hat und einen netten Abend verbringen möchte, sollte sich den Termin im Kreuz in Fulda einmal vormerken.

Ich denke ein Besuch lohnt sich.

Weitere Informationen direkt hier auf der Internetseite vom Kreuz.

Montag, 17. März 2008

Ubuntu Update vom 17. März behebt ACPI Probleme

Heute abend kamen kleinere Aktualisierungen der Alpha Version von Hardy Heron. Alle Probleme mit ACPI, die mir aufgefallen sind wurden hiermit behoben.

Sex sells - Höhepunkte mit Reifen aus Fulda

Unter "Phone sex with Fulda!" findet man unter youtube.com einen kleinen Film in dem es um ein sehr bekanntes Produkt aus Fulda geht. Da kann ich nur sagen: "Sex sells" ;-)

Für welchen Markt das wohl produziert wurde? Ich habe es bisher auf fulda.com noch nicht finden können.


© Fulda Reifen via YouTube

Wie war es in den Einblendungen im Film zu sehen: "Deutsche Reifen" "Erschwinglich" - das sind Reifen aus Fulda. Finde ich auch extrem sexy. Das Video gefällt mir absolut besser als die bekannten Sixt-Werbe-Filme die Fulda komplett falsch in der Darstellung wiedergeben.

Sonntag, 16. März 2008

Einkaufsnachmittag am Rhönhof in Eichenzell

Am Samstag habe ich den Nachmittag mit Familie auf dem Rhönhof verbracht. Wir haben uns die Zeit genommen einmal in allen Geschäften die bereits aufhaben hineinzuschauen und teilweise auch einzukaufen.

Bereits am Abend vorher hatte ich die Möglichkeit genutzt bis um 22 Uhr einkaufen zu können. Das ist für Eichenzell eine absolute Bereicherung. Wer abends noch spontan z.B. Gäste zum Grillen bekommt, wem die Getränke ausgegangen sind oder wer noch dringend benötigte Dinge kaufen muss, hat nun die Freiheit das in Eichenzell zu tun. In der Vergangenheit musste man immer bis zu den Kaiserwiesen fahren oder eine Tankstelle die offen hat aufsuchen.

Das tegut mit seinem wirklich reichlichen Sortiment ist wirklich der Magnet, von dem der Investor immer spricht, wenn der Rhönhof in den Medien auftaucht. Schon durch die Lage fällt er am Besten auf. Man fährt direkt darauf zu und die Parkplätze sind in der Mitte des Rhönhofes angelegt. Der tegut ist eine der Begrenzungen des Rhönhof Areals.

Neben dem tegut-Markt kann man bereits im TEDI, Rossmann, K&K Schuhe, kik, Lidl, Takko und einem Blumengeschäft einkaufen. In naher Zukunft werden ein Friseur, Möbelgeschäft, eine Papperts Bäckerei, ein Automaten-Center und eine Subway Filiale auch noch öffnen.
Dem ein oder anderen, wie mir zu Ohren gekommen ist, wäre ein anderer Fast-Food-Anbieter lieber gewesen. Ich finde Subways absolut in Ordnung. In Würzburg sind die dortigen Filialen immer wieder mal Anlaufstelle in der Mittagspause.

Doch auch ein paar kleinere Kritikpunkte kann man ansprechen. Jedes Geschäft hat seine eigenen Einkaufswagen. Das finde ich in den Kaiserwiesen besser gelöst, wo man sich einen Wagen holt und diesen dann im tegut, Müller oder Aldi überall einsetzen kann. Beim Rhönhof hätte man hierauf durchaus auch achten können, denn wer sein Auto zentral in der Mitte abstellt, hätte die Möglichkeit gehabt mit einmal Wagen alle Geschäfte abzulaufen. So könnte es sein, dass man mehrmals Einkaufswagen holt und zurückbringt oder sich mit einem einzigen Wagen durch die verschiedenen Geschäfte hindurchquetscht.

Eine andere Sache sind die wenigen Mülleimer, die über das gesamte Gelände verteilt sind. Vor dem tegut Markt findet man ausreichend Möglichkeiten Müll in einen Papierkorb zu werfen. Beim Lidl Markt um die Ecke steht etwas versteckt ein weiterer Mülleimer. Auf dem restlichen Gelände inklusive der Parkplätze sucht man vergebens eine Möglichkeit Müll richtig entsorgen zu können. Das wird meiner Meinung nach durchaus den ein oder anderen dazu verleiten einfach irgendwo Müll liegen zulassen.

Die große Fläche mit der riesigen großen Anzahl von 350 Parkplätzen ist sehr gut. Möglicherweise könnte aber bei starkem Regenwetter oder im Sommer wegen der großer Hitze der ein oder andere, die geschützten und überdachten Parkplätze beim Edeka-Markt in Eichenzell, lieber verwenden.

Mein persönliches Fazit: Der Rhönhof ist eine absolute Bereicherung für Eichenzell.

Donnerstag, 13. März 2008

SAM ONLINE neu in der Blogroll Fulda

Neu in meiner Blogroll habe ich heute Susanne aufgenommen. Unter SAM ONLINE bloggt sie über alles mögliche.

Als ich sie heute während eines Skype-Chats gefragt habe, wie sie ihr Blog am Besten beschreiben würde, meinte sie: "...am besten beschreibt es der Zusatztext im Banner oben..."

SAM ONLINE oder "i'm not crazy - my reality is just different than yours"

SAMs Blog ist auch in der neuen Übersicht über Weblogs in Osthessen zu finden auf OstHessenWeb.de

Mittwoch, 12. März 2008

Auf EMMA folgt KIRSTEN - Warnung vor schweren Sturmboeen

Es ist noch gar nicht lage her, da hat EMMA im Landkreis Fulda ihr Unwesen getrieben. Nun steht schon das nächste Sturmtief KIRSTEN vor der Tür.

Der Deutsche Wetterdienst hat heute morgen für den heutigen Mittwoch auch für den Landkreis Fulda eine amtliche Warnung vor schweren Sturmböen ausgesprochen. Die Warnung gilt von 8 Uhr bis 18 Uhr laut Internetseite des DWD.

Zunehmender Westwind, der schwere Sturmböen mit sich bringt, wird im Tagesverlauf den Landkreis überqueren. Die Windstöße werden eine Geschwindigkeit zwischen 90 und 100 km/h ausweisen. Man sollte sich vor Bäumen die entwurzelt, beschädigten Dächern, herabstürzenden Ästen, Dachziegeln oder anderen Gegenständen in Acht nehmen.

Ich hoffe das die Eröffnung des Rhönhofs in Eichenzell, die ebenfalls am heutigen Tag stattfindet, nicht durch KIRSTEN verhindert oder beeinträchtigt wird. Auf jedenfall kann es beim Shopping, wenn man von Geschäft zu Geschäft über das Gelände des Rhönhofs läuft oder vom Parken in die Geschäfte kommt durchaus sehr nass werden.

Die Vorsichtsmaßnahmen, die ich schon bei EMMA beschrieben habe, gelten bei KIRSTEN ebenso.

Dienstag, 11. März 2008

Für Fulda in Wiesbaden

Die Landtagswahl in Hessen hat am 27. Januar 2008 stattgefunden.
Für die Region Fulda sind bekannte Gesichter und auch ein neuer Kopf in Wiesbaden aktiv. Die Ergebnisse und Informationen zur Wahl kann man sich bei Wikipedia und dem Statistischen Landesamt anschauen.

Die Kandidaten der CDU Dr. Walter Arnold und Dr. Norbert Herr haben die beiden Wahlkreise 14 (Fulda I) und 15 (Fulda II) direkt gewonnen.

Bis am 4. 5.April der Hessische Landtag zur konstituierenden Sitzung zusammenkommt und sich vielleicht Änderungen in der aktuellen hessischen Regierung ergeben, vertreten auch Margarete Ziegler-Raschdorf als Landtagsabgeordnete und Dr. Alois Rhiel als Wirtschaftsminister Fulda in Wiesbaden.

Über die Listenplätze der Parteien sind noch weitere Politiker auf Landesebene in den Hessischen Landtag eingezogen.

Der SPD Unterbezirk Fulda wird von Sabine Waschke vertreten.

Bündnis 90/Die Grünen haben mit Margaretha Hölldobler-Heumüller eine Vertreterin im Parlament.

Ein neues Gesicht der Region in Wiesbaden ist Jürgen Lenders. Der Unternehmer aus Fulda ist der erste Vertreter der FDP, der aus der Region Fuldaer Interessen in Wiesbaden anbringen kann.

In den nächsten drei Wochen entscheidet sich vielleicht auch die Frage, ob eine neue Regierung unter einem neuen Ministerpräsidenten oder einer Ministerpräsidentin ihre Arbeit aufnimmt oder ob Ministerpräsident Roland Koch mit seinem Team weitermacht.

Persönlich würde ich eine Jamaika-Koalition sehr gut finden. Die Koalition, die Fritz Kramer, ehemaliger Landrat von Fulda, im Landeswohlfahrtsverband in Hessen und seine Mitstreiter von Grünen und Liberalen hinbekommen haben, sollte auch auf Landesebene durchaus möglich sein.

Feeds

Ich mag Google Reader.
Das Programm bietet mir die Möglichkeit mich in vielen interessanten Internetseiten und Blogs ortsunabhängig auf dem Laufenden zu halten.

Seit einiger Zeit gibt es nun auch die Möglichkeit Feedbeiträge, die man selber in seinem Google Reader Account liest auf einer zentralen Seite für andere zu empfehlen.

Das mach ich nun ab heute mal. Hier geht es zu meiner Empfehlungsseite.

Addicted to Blogging

78%How Addicted to Blogging Are You?

(via)

Freitag, 7. März 2008

Spetzekille?

Spetzekille ist ein alter Rothemanner Hausname.

Killian Schäfer baute sein Haus mit Scheune in Rothemann in einem Flurbereich, der den Namen "De Spetz" hatte.

Da es mehrere Killian in Rothemann gab, wurde ein weiterer Zusatz zum Vornamen hinzugefügt. Daraus entstand Killian von der Spetz (Spetzekille) und Killian am Wasser (Wasserkille).

Google Analytics

Google

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“

Hardy Heron Alpha 5 | Update lief ohne Fehler

Ubuntu Hardy Heron (Alpha 5) läuft nun seit einer Woche auf meinem Laptop!

Vor einer Woche habe ich meine stabile Ubuntu Version auf die aktuelle Alpha Hardy Heron upgedatet.

Wie schon bei Suzan gelesen, war ich nicht sicher, ob das Update "schmerzfrei" auf meiner Maschine landen würde.

Nachdem ich alle relevanten Daten gesichert hatte, ging es los. Wie man es von vorherigen Versionen von Ubuntu kennt kommt man in der shell mit einem "update-manager -d" in den update-manager dialog hinein.

Systemcheck, Pakete herunterladen und installieren - alles lief flüssig und ohne Probleme.

Nachdem Neustart des Systems ging es dann gleich los. Bisher sind mir nur zwei kleine Probleme aufgefallen.
  1. labyrinth, ein kleiner Mindmanager startet nicht mehr und zeigt keine alten Mappen an. Ich habe über Launchpad diesen Fehler gleich an die Ubuntu Entwickler gemeldet. Er war aber schon bekannt. Gestern kam eine Mail, dass das Problem im nächsten Package gelöst ist.
  2. Hardy hat Probleme mit Java | Das Problem liegt an einer noch fehlerhaften Bibliothek, die man wahrscheinlich ersetzen muss. Das muss ich mir noch mal genauer anschauen.
Ich arbeite nun schon seit einer Woche mit der Alpha Version und muss sagen, dass bis auf die zwei Sachen alles recht gut schon läuft.

Auf pro-linux habe ich heute gelesen, dass die nächste Alpha Version 6 veröffentlicht wurde. Ich bin gerade dabei nach und nach die neuen Sachen alle auszuprobieren und werde, wenn ich die Zeit finde auch über meine Erfahrungen, die ich dabei gemacht habe bloggen.

Wer einen kleinen Einblick bekommen möchte, was an neuen Dingen bei Hardy Heron Alpha 6 zu erwarten ist, kann einfach hier mal schauen: Ubuntu|Hardy Heron Alpha 6

Fuldaer Unternehmen auf der CeBIT 2008

Am 4. März hat die CeBIT in Hannover ihre Türen geöffenet. Auf der weltweit führenden Fachmesse für Lösungen, Produkte und Service aus allen Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnik, sind auch Unternehmen aus dem Landkreis Fulda dabei.

Bis zum 9. März besteht noch die Möglichkeit bei den Ständen vorbeizuschauen. wie im aktuellen IHK Magazin zu lesen ist, besteht die Möglichkeit 7 weitere Anlaufpunkte auf die eigene CeBIT-Route mit aufzunehmen

Die CSS GmbH stellt ihre branchenübergreifende Software für Controlling, Rechnungswesen und Personalwirtschaft vor. Wie man lesen kann wird ein Schwerpunkt auf das "Perspektivische Controlling" gelegt. Dieses Konzept, das von der CSS erdacht und in die eigene Lösung eGecko eingebaut wurde, optimiert die Analyse der internen Geschäftsprozesse. Dabei werden alle kunden- und firmenbezogenen Kennzahlen unternehmensweit verknüpft und alle Daten zentral in einem Datawarehouse zusammengefasst.

- CSS GmbH aus Künzell ist in Halle 5 bei Stand C46 zu finden -

Drimalski & Partner aus Fulda ist als Kooperationspartner des deutschen Softwareherstellers Softengine auf dessen Stand zu finden. Dort informiert das Systemhaus, dessen Firmengebäude man so gut beim Vorbeifahren an der Frankfurter Straße in Fulda sehen kann über das Büroware-Branchenmodul "Rent", das auf der ERP-Plattform Büroware entwickelt wurde. Es bietet für Firmen aus den Bereichen Baumaschinenvermietung, Baubedarfshandel und Servicewerkstätten viele Vorteile wie bspw. Erstellung von Mietverträgen mit fünf Mausklicks oder einer automatischen Preisfindungsfunktion bei Verkaufs- und Vermietungsartikeln

- Drimalski & Partner GmbH aus Fulda ist in Halle 5 bei Stand E04 (Gemeinschaftsstand Softline) zu finden -

Das Beratungsunternehmen Ecoplan, das den Firmensitz im ITZ Fulda hat, präsentiert auf der Cebit tach'les, eine Lösung für Dienstleistungsunternehmen, deren Projekte ein detailliertes Kostencontrolling zu internen Aufwändungen auf Fremdkosten notwendig macht. Die Software ermöglicht die Planbarkeit von Aufträgen, hilft mit einer effizienten Steuerung bei den Projekten und bietet letztlich eine Gewinnrealisierung.

- Ecoplan GmbH aus Fulda ist in Halle 2 bei Stand E30 zu finden -

Fotodesigner Walter M. Rammler macht wieder wie in den Vorjahren die "Faces of CeBIT" in denen er mit seinen Bildern Aussteller und Besucher in Szene setzt. Der digitale Workflow vom Bild bis zum Ausdruck kann auf dem Stand des Arbeitskreises Digitale Fotografie live erlebt werden. Die Bilder können unter der Internetseite http://www.adf.de/gallery betrachtet werden.

- Fotodesign Walter M. Rammler aus Fulda ist in Halle 23 bei Stand B18 (Stand des AK Digitale Fotografie (adf)) zu finden -

In einer eigenen Lounge wird von Gedys Intraware "CRM 360°" für Lotus Notes auf der CeBIT vorgestellt. Das Unternehmen aus Fulda hat für Gedys Intraware 7 eine Auszeichnung als weltweit beste Software-Lösung von IBM erhalten. Auf dem Stand hat man die Möglichkeit sich über die Lösungen für Mobiles Customer Relationship Management mit Blackberry, prozessorientiertes Kampagnenmanagement, strategische Umsatzplanung und Vertriebssteuerung zu informieren. Für die Teilnahme an den LIVE-Präsentationen von den neuesten Lotus Lösungen Lotus Notes/Domino 8 und Lotus Quickr hat man sich vorab anmelden müssen.

- GEDYS Intraware GmbH aus Petersberg ist in Halle 2 bei Stand E30 zu finden -

Die Hochschule Fulda ist mit zwei Exponaten ebenfalls in Hannover vor Ort. Auf dem Gemeinschaftsstand der hessischen Hochschulen präsent. Bei den Wissenschaftlern aus Fulda kann man sich über ein präventives Klimamanagement und das Projekt "Cloddy", das eine Softwaretechnologie für die Visualisierung maßstabsgetreuer dreidimensionaler Landschaften und Planeten in Echtzeit ist. Ein Einsatzgebiet sind bspw. nahtlose Flüge von einer Planetenoberfläche zum Orbit, das bei Videospielen oder auch in anderen Softwarelösungen eingesetzt werden kann.

- Hochschule Fulda ist in Halle 9 bei Stand C22 zu finden -

Aus Hünfeld ist der Softwarespezialist Siebert SoftTrade Hocke & Kotsch ebenfalls am Stand des Softwareherstelles Softengine vertreten. Die Hünfelder präsentieren das selbstentwickelte Branchenmodul HoBaS für den Baustoffhandel.

- Siebert SoftTrade Hocke & Kotsch OHG aus Hünfeld ist in Halle 4 bei Stand E04 (Gemeinschaftsstand Softline) zu finden -

Wer keine Möglichkeit hat bis zum Sonntag noch auf der CeBIT vorbeizuschauen, kann zumindest per Google Maps mal einen Blick von oben auf das Messegelände werfen.

Eine andere Möglichkeit ist sich über Weblogs wie dem CeBIT-Blog 01blog.de, Messe-Schnell-Weg der Computerwoche, dem GreenIT-Blog von Greenpeace oder den Bloggern von Creative Blogging über aktuelle Informationen oder neue Trends auf dem Laufenden zu halten.

Wer bewegte Bilder besser findet, kann sich mit Informationen direkt über den CeBIT-Channel bei YouTube versorgen.

Mittwoch, 5. März 2008

Suchmaschine für Fulda


Ich habe heute auf meinem Blog eine kleine Suchmaschine für Internetseiten aus dem Landkreis Fulda eingebaut. Man kann das Suchfeld für die Eingaben auf der rechten Seite sehen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit direkt auf die Startseite der lokalen Suchmaschine für Fulda zu gehen und die Suchbegriffe dort einzugeben.

Sie wird in kurzer Zeit auch direkt über die Domain http://suche.fuldablogger.de angesteuert werden können.

Die Suchmaschine funktioniert mit der Technologie von Google. Es besteht die Möglichkeit eine benutzerdefinierte Suche einzurichten. Diese nimmt sich die Inhalte und Informationen aus den Google Datenbanken zur Basis und erlaubt anhand von Internetseiten einen Filter auf das globale Ergebnis zu legen.

Im Moment sind nur die Internetseiten der Stadt Fulda, des Landkreises Fulda, die Seite der Fuldaer Zeitung, Osthessenweb.de und natürlich fuldablogger.de durchsuchbar. Wer möchte kann das einfach ausprobieren und einen oder beide Suchbegriffe "Oberbürgermeister Möller" eingeben.

In kurzer Zeit werden das aber immer mehr Internetseiten aus dem Landkreis hinzukommen, die man dann durchsuchen kann.

Der Vorteil ist, dass man nicht mehr Suchergebnisse aus Deutschland oder weltweit als Ergebnis bekommt, sondern der Zielraum der Ergebnisse direkt auf unseren Landkreis Fulda fokussiert ist.

Gerne können auch weitere Vorschläge gemacht und über die Seite oder per Mail an mich eingereicht werden.

Dienstag, 4. März 2008

2 Jahre Who-is-Hot Fulda

Die Online-Community who-is-hot feiert ihren zweiten Geburtstag.
Ich kann mich noch genau daran erinnern, als ich die Seite das erste mal auf dem Bildschirm hatte. Neugierig habe ich mich registriert und war danach Mitglied 476.

Der aktuelle Mitgliederzähler der Fuldaer Online-Community hat die 27.000 geknackt. Wie man auf der Seite weiterlesen kann, wurden im Januar 2008 über 1.000.000 Besucher bei über 30.000.000 Seitenaufrufen verzeichnet.

Respekt!

Ich denke damit haben Lukas und Christian, die beiden Initiatoren von who-is-hot, ihr Ziel - die größte Community-Seite für die Region Fulda aufzubauen erreicht. Auch das gleichnamige Stadt-und Lifestylemagazin, das im September 2006 zum ersten Mal erschienen ist, liegt in der Ausgabe Nr. 10 vor. Die 10. Ausgabe des Print-Magazins whi kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Zu diesem Erfolg mit ihrem Projekt kann man definitiv gratulieren.

Die Geburtstagsparty - 2 Jahre Who is Hot - findet am Freitag, 14.03.2008, im S-Club Fulda statt. Der Einlass ist ab 18 Jahren und der Eintritt beträgt 5 EURO. Die Party beginnt um 23 Uhr und wird vom S Club Fulda|Bolik & Neidert GbR veranstaltet.

Herzlichen Glückwunsch zum 2. Geburtstag :)

XING Osthessen

Persönliche Netzwerke werden in der heutigen Geschäftswelt immer wichtiger. Was früher gerne mit "Vitamin B" benannt wurde, wird in der heutigen Zeit durch die Teilnahme an Sozialen Netzwerken ergänzt.

Online-Communitys sind eine Netzwerk-Plattformen, die soziales Netzwerken auf Basis von Internettechnologien, möglich machen. Hier kann

Eins dieser Netzwerke ist XING, das bis Mitte November 2006 den Namen openBC/Open Business Club hatte. Es ist eine webbasierte Plattform, in der reale Personen ihre Kontakte - der Fokus liegt bei XING auf den geschäftlichen Kontakten - zu anderen Personen "verwalten" und pflegen können.

„Jeder kennt jeden über sechs Ecken“ - diese Theorie findet auf XING ihre praktische Umsetzung. Man bekommt ein Werkzeug, das berufliche und geschäftliche Netzwerk zu einer aktiv genutzten Ressource zu machen. Man kann mit den erweiterten Funktionen aktive Kontakt-Suche und -Management durchführen und andere Mitglieder entdecken, die für gemeinsame Kooperationen oder geschäftliche Aktivitäten interessant sind.

Warum schreibe ich hier jetzt gerade über diese eine Online-Community?

Es gibt in XING die Möglichkeit sich verschiedenen Gruppen anzuschließen. Eine dieser Gruppen - XING Osthessen - habe ich selber im Jahr 2006 gegründet.

Ich wollte damit eine Möglichkeit zum Netzwerken in der Region Osthessen schaffen. Als Moderator verwalte ich die Gruppe heute noch.

XING Osthessen? Was ist das?
Es ist ein Regionalforum in dem Menschen aus Osthessen in Kontakt kommen können. Im Moment haben sich dort schon über 550 Mitglieder - Unternehmer und Privatpersonen - zusammengefunden.

Die Kommunikation und der Austausch der Mitglieder erfolgen über die Foren der Gruppe. In einem gewissen zeitlichen Abstand erfolgen auch Offline-Treffen um virtuelle Kontakte zu vertiefen.

Es ist eine Informationsplattform um Investoren, Entscheider, Politiker, Unternehmen und Institutionen in Osthessen zusammenzubringen. Gemeinsame Interessen und Geschäfte können branchenübergreifend diskutiert und initiert, neue Kontakte geknüpft und bestehende gepflegt werden.

Welchen Nutzen bringt eine Mitgliedschaft in der Gruppe?

| Networking in Osthessen
| XINGler aus Osthessen kennenlernen um Kontakte entstehen zu lassen
| Sich oder das eigene Unternehmen bekanntmachen bzw. vorstellen
| Erfahrungen und Ideen mit anderen aus der Region teilen
| Teilnehmen an Treffen um Kontakte zu vertiefen

Wer Lust hat kann gerne einmal vorbeischauen:
Regionalgruppe Osthessen in XING - Netzwerken in Osthessen
oder auch der Gruppe direkt beitreten

Natürlich kann man auch XING Mitglied werden, ohne in der Gruppe Osthessen dabei zu sein.

Samstag, 1. März 2008

Orkan Emma war da

Die Sturmwarnungen sind aufgehoben, der Sturm Emma ist weitergezogen.

Ich habe während des Sturms nur heute morgen einen Gartenzaun befestigen müssen, denn der Dauerregen der Nacht und die Winde die gegen ihn gedrückt haben, waren kurz davor ihn umzuwerfen.

Im Landkreis komplett war es von Ort zu Ort abhängig wie schlimm Emma gewütet hatte. Man konnte beispielsweise von einem kurzfristigen Stromausfall in Petersberg, einem Einsturz eines Baumes auf ein altes Bauernhaus in Eichenzell-Rothemann und Schäden auf verschiedenen Straßen durch umgefallene Bäume lesen. Auch auf den osthessischen Autobahnen war es chaotisch.

Informationen im Detail und auch Bilder von den Schäden gibt es bei der Fuldaer Zeitung und Osthessen-News.de (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7)

Ich hoffe mal das die Schäden, die in den nächsten Tagen möglicherweise noch gefunden werden, nicht in dem gleichen Ausmaße sind wie vor einem Jahr bei Kyrill. Dort waren gerade in den Wäldern im Landkreis heftigste Verwüstungen hervorgetreten

Die Flüsse stehen alle am oberen Rand der Pegel, teilweise sind die Auen schon vollgelaufen und mancher Fluß ist auch schon über die Ufer getreten. Die Fulda führt sehr viel Wasser mit sich ist aber soweit ich es bisher in einem kleinen Bereich gesehen habe innerhalb der Orte noch in ihrem Flussbett. Einzig die Flußauen sind sehr vollgelaufen.
Hoffentlich sinken sie ohne große Probleme und weitere Beschädigungen wieder auf ein normales Niveau.

Hallo Welt

Das ist der erste Eintrag in meinem persönlichen Blog, den ich jetzt auch mit der Blogger Platform vorerst einmal aufsetzen möchte.

Ich schreibe schon seit ein paar Jahren einige Gedanken und Erlebnisse online auf. Man könnte also sagen, dass ich schon ein paar Jahre blogge. In den vergangenen Jahren hatte ich aber auch Höhen und Tiefen, d.h. ich habe zeitweisse gar nichts geschrieben oder dann teilweise auch mehr. Viele alte Einträge habe ich noch in meinen Backups liegen. Vielleicht werde ich einige wieder herausholen und neu einstellen.

spetzekille ist ein alter Hausname aus Rothemann, einem kleinen Dorf südlich von Fulda. In einem späteren Post werde ich auch noch einmal darauf eingehen, woher der Name genau kommt.

Was kann man in Zukunft hier lesen? Ich werde über nette Sachen aus dem Web 2.0, Open-Source-Erfahrungen und einigen anderen Dingen die mich beschäftigen bloggen.

Das Blog soll für mich eine Möglichkeit sein etwas zum Nachlesen an einer zentralen Stelle festzuhalten. Wenn andere in meinen Einträgen vielleicht sinnvolle Sachen und interessante Informationen mitnehmen können, ist es umso besser.

Vielleicht kommt man ja auch über Kommentare oder direkt in Kontakt. Ich würde mich über neue Ideen und interessante Menschen, die man kennenlernen kann, sehr freuen.

Ich blogge auch noch in einem anderen meiner Blogs über dies und das was sich im Landkreis Fulda abspielt. Vielleicht besteht ja die Lust dort auch mal ein wenig zu Lesen. Hier geht es zum Fulda Blog vom Fuldablogger.

Viel Spass beim Lesen meines Blogs :)

ImpDat

Impressum und Datenschutzhinweise

Die ist der private Blog von

Christian Schäfer Hauseller 1 36124 Eichenzell

Kontakt:
T: 032121388584  (Unified Messaging)
M: spetzekille@gmail.com



Hinweise zum Datenschutz:

Google Analytics

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“

Einsatz von Google Adsense

Soweit Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc., USA ("Google"), auf dieser Website Werbung (Textanzeigen, Banner etc.) schaltet, speichert Ihr Browser eventuell ein von Google Inc. oder Dritten gesendetes Cookie. Die in dem Cookie gespeicherten Informationen können durch Google Inc. oder auch Dritte aufgezeichnet, gesammelt und ausgewertet werden. Darüber hinaus verwendet Google Adsense zur Sammlung von Informationen auch sog. "WebBacons" (kleine unsichtbare Grafiken), durch deren Verwendung einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Webseite aufgezeichnet, gesammelt und ausgewertet werden können. Die durch den Cookie und/oder Web Bacon erzeugten Informationen über Ihre Nutzung dieser Website werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google benutzt die so erhaltenen Informationen, um eine Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens im Hinblick auf die AdSense-Anzeigen durchzuführen. Google wird diese Informationen gegebenenfalls auch an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Ihre IP-Adresse wird von Google nicht mit anderen von Google gespeicherten Daten in Verbindung gebracht. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte und die Anzeige von Web Bacons verhindern. Dazu müssen Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen (Im Internet-Explorer unter "Extras / Internetoptionen / Datenschutz / Einstellung", bei Firefox unter "Extras / Einstellungen / Datenschutz / Cookies").