Donnerstag, 9. Oktober 2008

Weihnachtsmarkt 2008 - Wie bisher auf Uniplatz

Woran merkt man das es nicht mehr lange bis Weihnachten ist?

Bei den Lebensmittelhändlern stehen schon Paletten mit Spekulatius und anderen weihnachtlichen Leckerein in den Gängen und sollen gekauft werden.

Von daher ist es gut, dass die Fuldaer nun wissen an welchem Ort in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt stattfinden wird.

Eigentlich hatten Stadt und Händler geplant, dass während der Umbauarbeiten am Universitätsplatz die Weihnachtsmarkt-Atmosphäre sich im Hof des Vonderau Museums und rund herum der Stadtfarrkirche verbreiten sollte.

Diese Planungen werden auf das nächste Jahr verschoben. Wie ich in der FZ vor ein paar Tagen gelesen habe ist diese Information direkt von OB Gerhard Möller in einem Gespräch gekommen.

Für 2008 bleibt erstmal alles beim Alten.

In diesem Jahr rollen keine Baumaschinen mehr und die Umgestaltung des Uni-Platzes ist - wegen Verzögerung bei der Auftragsvergabe durch den Projektentwickler Q-Park - verschoben worden.

Ich denke, dass dies unter den aktuellen Umständen in der Fuldaer Innenstadt im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft vernünftig ist.

Die Fuldaer Einzelhändler freuen sich über ein - hoffentlich - gutes Weihnachtsgeschäft mit dem Weihnachtsmarkt anstatt einer Baustelle im Herzen der Stadt und die Besucher des Weihnachtsmarktes bekommen noch einmal die Möglichkeit in diesem Jahr an alter gewohnter Stätte das weihnachtliche Bummeln zu genießen.

Linus Torvalds ist nun ein Blogger

Linus Torvalds ist nun auch ein Blogger geworden. Er bloggt bei Google, so dass ich ihn in meinen Reader aufnehmen und mich selbst zu seinen Lesern hinzufügen konnte.

Ich bin gespannt was man alles bei ihm in Zukunft lesen kann.

Hier gehts zum Blog der Torwalds Family.

Dienstag, 7. Oktober 2008

RhoenLOKAL.de

Im letzten Monat war es etwas still hier auf dem fuldablogger. Das lag daran, dass ich ein kleines Projekt schon seit Juni diesen Jahres geplant hatte. Das Projekt RhoenLOKAL.de hat im letzten Monat endlich den BETA Status erreicht.

Hier ist die Pressemitteilung dazu die auch an viele lokale Medien rausgegangen ist:

Bürgerjournalismus aus dem Land der offenen Fernen

RHÖN | Unter der Internetseite www.RhoenLOKAL.de ist am 18. Jahrestag der Deutschen Einheit eine neue einzigartige Plattform für Rhöner Geschichten und Nachrichten online gegangen. Bürgerjournalisten berichten über interessante Geschichten und Begebenheiten aus den fünf Rhön-Landkreisen. Die Texte und Bilder, die bei den RHÖNportern gesammelt werden, stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz.

Das bedeutet, dass jeder diese Inhalte, die auf RhoenLOKAL.de zu finden sind, unter den Bedingungen der Lizenz nutzen darf. Die Idee dabei ist den Austausch von Inhalten zu fördern, indem urheberrechtliche Schranken abgebaut und die Weiterverarbeitung- und Verbreitung von RhoenLOKAL.de-Inhalten erleichtert wird. Rhönern und Freunden der Rhön soll die Möglichkeit gegeben werden, aktiv an dem Portal mitzuarbeiten und auch für sich selbst interessante Inhalte zu nutzen.

RHÖNporter wollen die regionale Kreativität fördern und "unsere Rhön" mit ihren Inhalten unterstützen sowie zum weltweiten Bekanntheitsgrad vom Land der offenen Fernen beitragen. Die Inhalte können vom kleinen geheimen Tipp beim Essen und Trinken über die Erlebnisse und Gefühle bei einem Segelflug bis hin zur letzten Wander- oder Mountainbike-Route reichen. Die ersten 25 RHÖNportern nehmen an einem Gewinnspiel teil, bei dem verschiedene Preise unter ihnen verlost werden.


Wer Lust hat kann ganz einfach mitmachen und auch ein RHÖNporter werden.