Donnerstag, 29. April 2010

Ubuntu 10.04 LTS

Der Countdown für Ubuntu 10.04 LTS ("Lucid Lynx" - "Heller Luchs") ist heruntergezählt. Am heutigen Abend wurde die finale Version wie angekündigt freigegeben.
Das Upgrade meines Hauptrechners wird noch ein wenig warten müssen. Ich kann mir vorstellen, dass die Server des Ubuntu Projekts in den nächsten Tagen öfter mal an ihrem Limit arbeiten werden.

Auf meinem Dell Mini Notebook läuft die 10.04 Version schon seit einiger Zeit. Ich muss sagen, dass es viele gute Sachen gibt, die einem beim Arbeiten mit der Version erst nach und nach auffallen.

Wer sich für die neue Version interessiert, kann sich die Ubuntu Tour auf dem Bildschirm anschauen, in der das System in Grundzügen vorgestellt wird oder auf den Lucid Lynx Seiten im Wiki von ubuntuusers.de vorbeischauen.

Während ich diesen Blogeintrag schreibe, konnte man auf Twitter-Timeline von UbuntuOne lesen, dass es neue Funktionen für UbuntuOne gibt.

Eine dieser neuen Funktionen ist mir aufgefallen und meiner Meinung nach sehr interessant, denn man kann die persönliche Ubuntu Cloud als Synchronisationsschnittstelle für seine Kontakte nutzen. Es ist sehr einfach mit seine Kontakte über Evolution in die persönliche Cloud zu bekommen, wie ich bei einem Test schon sehen konnte. Damit sind die Kontakte für verschiedene Ubuntu Systeme zentral an einem Platz verfügbar.

Wie ich eben gelesen habe ist es mit "Mobile Contacts Sync" nun auch möglich diese Cloud Kontaktdaten mit dem Mobiltelefon Adressbuch oder Thunderbird, Outlook auf Windows und dem Mac Adressbuch synchron zu halten. Das ist wirklich interessant.

Diese neue Funktion ist aber nicht unentgeldlich zu erhalten. Wer sie nutzen möchte, muss nach einer 30 Tage Testphase das UbuntuOne Upgrade für mehr Funktionen machen. Es schlägt mit 10 US-Dollar monatlich dann zu Buche und bietet dann aber auch 50 GB Wolkenplatz. Ob einem das monatlich angemessen erscheint muss jeder selber für sich entscheiden.

Die Firma Canonical, die hinter Ubuntu steht, hat mit dieser Version einen großen Schritt gemacht. Ich bin sicher wir werden nach und nach noch weitere Dienste und Funktionen serviert bekommen.

Ich bin mit der kompletten Ubuntu Umgebung, die mit den Jahren sehr erwachsen geworden ist, selber sehr zufrieden. Immer wieder habe ich das Upgrade auf die nächste Version gemacht. Eine komplette Neuinstallation für eine neue Ubuntu Version, wie man es von Windows System Upgrades kennt, ist mir unter Ubuntu bisher noch nicht untergekommen.

Es ist gut, eine Alternative - mit einem meiner Meinung nach sehr guten System - zu haben. Wo ich gerade so darüber nachdenke...also ich würde mich für die Entwicklung eines Ubuntu-Pad schon sehr interessieren ;-)

PS: Hier gibt es den Ubuntu Download http://www.ubuntu.com/getubuntu

Keine Kommentare: