Sonntag, 15. April 2012

Spracherkennung Computer Jetzt zuhören


Ich muss mich wieder mal mit der Spracherkennung von Windows 7 auseinandersetzen. Durch Zufall bin ich auf das schon ältere YouTube Video von Chip Online (Juni 2010) aufmerksam geworden.



Vor ca. 1 Jahr habe ich mir die Spracherkennung schon einmal angeschaut. Es war ein Test um zu prüfen, ob man sie im Büroeinsatz auch schon produktiv nutzen kann. Das Ergebnis zu dem ich gekommen bin war, dass sie schon für manche Zwecke nützlich ist aber durchaus die Kollegen in unmittelbarer Nähe oder im gleichen Raum ziemlich nerven kann ;-)
Für zu Hause ist das schon nicht schlecht. So einen Computer wie in Star Trek zu bedienen hat schon was :-)
Das Video zeigt, dass man als Trekkie schon Spaß haben könnte, wenn man die Makros ein wenig auf die eigenen Bedürfnisse anpasst.

Was mir beim Anschauen noch so in den Sinn gekommen ist, ist die Frage, ob man die Spracherkennung auch schon entsprechend in einem Windows Phone 7 so nutzen kann. Ich muss mal schauen ob es davon auch schon Hinweise oder Videos gibt.

Wie sieht es beim iPhone und Siri im Hinblick auf das Video aus? Ich nutze die Spracherkennung und Siri nicht, da ich das neueste iPhone nicht mein eigen nenne.
Im Hinblick auf das gezeigte im Video und die Verwendung mit den Makros ist es auch nicht mehr so innovativ, wie ich denke.  Von der Art der Verwendung hat Siri auf dem iPhone schon so etwas wie in dem Video von 2010 bereits zu sehen ist. Wobei ich nur die Marketing Videos und Fernsehspots von Siri kenne. 
Meiner Ansicht nach ist das Adaptieren von Funktionen bisheriger Computersysteme auf die mobilen Geräte dann eher alter Wein in neuen Schläuchen. 


Richtig neu und innovativ wäre es, wenn das Smartphone wirklich echt lernen könnte und man irgendwann mit ihm kommuniziert so wie Daniel Düsentrieb mit seinem Helferlein :-)

Das wäre dann wirklich etwas Neues und hätte einen echten WOW-Effekt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass viele Entwickler bei Apple, Microsoft und Google und anderen kleinen innovativen Unternehmen, die man vielleicht noch nicht einmal bisher kennt, schon daran arbeiten das in der Zukunft wirklich zu realisieren.

Ich werde mir auf jeden Fall ein besseres Mikro kaufen, die Spracherkennung wieder mal anschalten und die Sache mit den Makros im Detail mal anschauen.

Freitag, 13. April 2012

Ein Plus im Leben - Papa Spot

Heute habe ich ihn das erste Mal gesehen: Den Papa Spot für ein Plus im Leben


Er gefällt mir auch sehr gut und so nen Kumpel Kreis habe ich auch ;-)

Samstag, 3. März 2012

Ein Plus im Leben

Ich habe beim googlewatchblog den neuen Google+ Spot für die CeBIT 2012 gefunden und angeschaut.



Er ist nett gemacht, hat einige Funktionen aufgezeigt und wird vielleicht auch einige neue User zu Google Plus bringen.

Der Schwerpunkt um User zu bekommen ist meiner Ansicht aber immer noch, das Umfeld. Im realen Leben wie in der Online Welt. Da wo meine Freunde sind möchte ich auch sein. Zumindest machen das gerade viele in meinem realen Lebenskreisen und wandern von den VZ Netzwerken oder wer-kennt-wen zu Facebook, weil da ja alle wohl sind.
Das viele dann aber schwerpunktmäßig stille Beobachter sind finde ich eigentlich sehr schade. Vielleicht sollten sie sich den Spot mal anschauen und zu Google Plus kommen :-)

Aber noch mal zurück zum Spot. Mir gefällt er.
Ich bin gespannt ob es auch einen Spot für die Papas geben wird ;-)

Mittwoch, 25. Januar 2012

HUD

Mark Shuttleworth hat in seinem Blog erste Einblicke in HUD - eine neue Art der Menü Nutzung gezeigt.

Von den ubuntudevelopers auf YouTube wurde dazu ein Video eingestellt, dass die Funktionen noch einmal in einem kleinen Film aufzeigt.



Beim Blog OMG Ubuntu gibt es auch weitere Informationen zu HUD, einer neuen Funktion im Unity Desktop von Ubuntu. Ich muss mir die entsprechende Version unbedingt mal installieren um mir das im Detail anzuschauen.

Der erste Schritt ist die Befehle einzugeben und wenn dann noch alles mit HUD und einer direkten Spracheingabe funktioniert, dann wird es meiner Ansicht nach echt interessant.

Dann kann man bspw. auch den eigenen Fernseher mit Ubuntu TV leicht per Sprache und kurzen Befehlen zum nächsten YouTube Video oder zum nächsten Kinofilm hinlenken.

Wer brauch dann schon noch eine Fernbedienung. :-)


Bin ich drin...

...mit meinem Google Blog in meinem Google+ Stream?


Schnittstelle Google+ und Blogger.com

Google+ wird anscheinend doch mehr und mehr das Sprungbrett und der Sammler für Inhalte die man mit Google Werkzeugen produziert.

Bei der Buzz Funktion war es auch recht schnell möglich Post von Blogger.com dann auch direkt im Google Buzz Stream anzeigen zu lassen mit einer kleinen von Google geschaffenen Schnittstelle.

Nun habe ich auch die Schnittstelle von Blogger.com zu Google+ entdeckt und ich denke ich werde das mal machen mit dem Konto verbinden.


Das Blogger Konto, dass bisher eigenständig war, wird vom Google Plus Konto absorbiert.
Wie beim Highlander kann es nur einen geben.


Ich habe gerade ein Bildschirm-Erinnerungsfoto geschossen.


Mal schauen, wie nach dem Bestätigen der Schnittstelle das Profil dann dargestellt wird. Auf jeden Fall werden zukünftige Blogposts dann direkt im Google+ Stream landen und man kann sich das kopieren der URL dann wohl sparen.



...werde die Sache nun mal angehen...

Montag, 23. Januar 2012

2012 - upps wo ist denn 2011 geblieben...

...das habe ich mich eben auch gefragt, als ich wieder nach langer Zeit mein Blog aufgeklappt habe.

Das Jahr 2011 hat viele Veränderungen in meinem Leben gebracht. Freudige und auch nicht so freudige Veränderungen. Über die ein oder andere werde ich vielleicht noch einmal schreiben.

Ein wenig aktiver war ich auf Facebook und seit einigen Monaten auch auf Google+. Mir kamen sogar auch schon Gedanken ob ein Blog noch seinen Stellenwert hat und ob man Energie und Zeit investieren sollte um es wieder mit Leben zu füllen. Nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es definitiv wert ist und nicht einer unüberlegten Blog-Löschen-Attacke zum Opfer fallen sollte. Zur Sicherheit habe ich gleich vorhin auch mal ein Backup gemacht ;-)

Ein paar Gedanken, die das Blog betreffen und die mir noch durch den Kopf geistern möchte ich hier kurz aufführen.
  • Was will ich mit dem Blog in Zukunft machen?
  • Wie werde ich es in Zukunft nutzen?
  • Was für Inhalte sollten hier zu finden sein und nicht direkt mit kleinen Statusmeldungen bei Facebook, Google+ oder Twitter?
  • Welche Themen werde ich hier in Zukunft mit Hilfe von kleinen Buchstaben in kleine Zeilen pressen?
Ein paar kann ich auch direkt schon beantworten.
  • Ich werde das Blog mit meinem Google+ Profil verknüpfen.
  • Ich werde nicht mehr über das Pendeln schreiben, denn eine Zugfahrkarte habe ich nicht mehr um täglich nach Würzburg zu fahren.
  • Ich werde über technische Dinge schreiben wie bspw. Themen Windows, Linux, iPhone, Android, Netzwerke, Virtualisierung, 
  • Ich werde über Internet Themen schreiben, die mich immer mal umtreiben und die nach einem Termin in der nächsten Woche mich sicher wieder mehr beschäftigen werden.
  • Ich werde über eigene Gedanken, interessante Sachen die ich im Internet finde und dies und das schreiben, was mich umtreibt.

Wo ist nun 2011 geblieben? Nicht hier in dem Blog ;-)

... aber, melde Dich einfach bei mir über mein Google Plus Profil, lieber Leser liebe Leserin, vielleicht verrate ich es dir :-)