Sonntag, 15. April 2012

Spracherkennung Computer Jetzt zuhören


Ich muss mich wieder mal mit der Spracherkennung von Windows 7 auseinandersetzen. Durch Zufall bin ich auf das schon ältere YouTube Video von Chip Online (Juni 2010) aufmerksam geworden.



Vor ca. 1 Jahr habe ich mir die Spracherkennung schon einmal angeschaut. Es war ein Test um zu prüfen, ob man sie im Büroeinsatz auch schon produktiv nutzen kann. Das Ergebnis zu dem ich gekommen bin war, dass sie schon für manche Zwecke nützlich ist aber durchaus die Kollegen in unmittelbarer Nähe oder im gleichen Raum ziemlich nerven kann ;-)
Für zu Hause ist das schon nicht schlecht. So einen Computer wie in Star Trek zu bedienen hat schon was :-)
Das Video zeigt, dass man als Trekkie schon Spaß haben könnte, wenn man die Makros ein wenig auf die eigenen Bedürfnisse anpasst.

Was mir beim Anschauen noch so in den Sinn gekommen ist, ist die Frage, ob man die Spracherkennung auch schon entsprechend in einem Windows Phone 7 so nutzen kann. Ich muss mal schauen ob es davon auch schon Hinweise oder Videos gibt.

Wie sieht es beim iPhone und Siri im Hinblick auf das Video aus? Ich nutze die Spracherkennung und Siri nicht, da ich das neueste iPhone nicht mein eigen nenne.
Im Hinblick auf das gezeigte im Video und die Verwendung mit den Makros ist es auch nicht mehr so innovativ, wie ich denke.  Von der Art der Verwendung hat Siri auf dem iPhone schon so etwas wie in dem Video von 2010 bereits zu sehen ist. Wobei ich nur die Marketing Videos und Fernsehspots von Siri kenne. 
Meiner Ansicht nach ist das Adaptieren von Funktionen bisheriger Computersysteme auf die mobilen Geräte dann eher alter Wein in neuen Schläuchen. 


Richtig neu und innovativ wäre es, wenn das Smartphone wirklich echt lernen könnte und man irgendwann mit ihm kommuniziert so wie Daniel Düsentrieb mit seinem Helferlein :-)

Das wäre dann wirklich etwas Neues und hätte einen echten WOW-Effekt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass viele Entwickler bei Apple, Microsoft und Google und anderen kleinen innovativen Unternehmen, die man vielleicht noch nicht einmal bisher kennt, schon daran arbeiten das in der Zukunft wirklich zu realisieren.

Ich werde mir auf jeden Fall ein besseres Mikro kaufen, die Spracherkennung wieder mal anschalten und die Sache mit den Makros im Detail mal anschauen.

Freitag, 13. April 2012

Ein Plus im Leben - Papa Spot

Heute habe ich ihn das erste Mal gesehen: Den Papa Spot für ein Plus im Leben


Er gefällt mir auch sehr gut und so nen Kumpel Kreis habe ich auch ;-)